Basis Seminar: Der Weg des Schamanen

Einstieg in den Core - Schamanismus 

 

Das Basis-Seminar der Foundation for Shamanic Studies bietet einen Einstieg in die Praxis des Schamanismus. Wir lernen, durch Trommeln unseren Bewusstseinszustand zu verändern und reisen in eine andere, nicht-alltägliche Wirklichkeit. So beginnen wir, das unsichtbare Universum zu erforschen, das üblicherweise nur durch Mythen oder Träume zugänglich ist.

Dieses Erfahrungsseminar macht mit der Methode des Core-Schamanismus vertraut. Wir treten mit unseren Krafttieren und anderen spirituellen Helfern in Kontakt, um Kraft, Hilfe und Heilung für uns und andere zu bringen sowie Wissen zur Lösung von Problemen zu erlangen.

 

Ein Seminar der Foundation for Shamanic Studies Europe.

www.shamanicstudies.net


Schamanische Extraktion:

 

In vielen schamanischen Kulturen werden Krankheiten als spirituelle Eindringlinge (engl. intrusions) in den Organismus betrachtet. Die Aufgabe der Schamanen und Schamaninnen ist es, diese Eindringlinge zu erkennen, zu lokalisieren und zu entfernen (zu extrahieren). Dies ist nur durch den Kontakt zu und in enger Kooperation mit den Instanzen der nicht-alltäglichen Wirklichkeit möglich.

Die TeilnehmerInnen dieses Seminars lernen, wie dies auf sichere und effiziente Weise möglich ist, und werden in uralte schamanische Heilmethoden eingeführt.


Visionstanz:

 

Visionen sind Kraft, Freude und Gesundheit spendende Wirklichkeiten, die dem individuellen bzw. gemeinschaftlichen Leben Inspiration und Richtung verleihen können. Sie offenbaren Einblicke über das Zusammenspiel der Kräfte, unseren eigenen Platz innerhalb dieses Gefüges und geben Hinweise dahingehend, wie persönliche bzw. kollektive Prozesse in ein Gleichgewicht gebracht werden können. Übergeordnete Themen betreffen Frieden, Versöhnung und Harmonie.

 

Mittels verschiedener Formen schamanischer Gesänge, Formationen und Tänze werden wir in diesem Seminar Zugang zu uralten Ritualen unserer Vorfahren erlangen, uns den individuellen wie gemeinschaftlichen Visionen öffnen, und versuchen, Hinweise nach der konkreten Umsetzung und Gestaltung derselben in der Alltagswelt zu bekommen.

Unseren Ahnen, und deren Kraft und Wissen, kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.


Tod und Sterben in schamanischer Sicht

 

Aus schamanischer Perspektive stellt der Tod nicht das Ende des Lebens dar, sondern einen zentralen Übergang, ein transformatorisches Ereignis im besten Sinne.

Die TeilnehmerInnen setzen sich vertiefend mit der schamanischen Kosmologie auseinander, werden mit dem Prozess des Sterbens aus schamanischer Sicht vertraut gemacht, erarbeiten sich ein Verständnis darüber, was mit der Essenz des Menschen – seiner Seele – nach dem Tod geschieht, und erlernen praktisch, wie schamanische Sterbebegleitung aussehen kann bzw. wie Seelen von Verstorbenen unterstützt werden können, wenn sie ihren weiteren Weg nicht selber finden und Unterstützung benötigen (klassische Psychopomposarbeit).

 


Für den Besuch des Basisseminares ´Der Weg des Schamanen´ sind keine Vorkenntnisse notwendig. Die Absolvierung des Basisseminars berechtigt zum Besuch aller Fortgeschrittenen-Seminare (Ausnahmen: Core-Schamanische Seelenrückholung, Dreijahresprogramm, für die weiterführende Voraussetzungen definiert sind).

 

Termine 2020:

 

9.01.2021 - 10.01.2021           BASIS-SEMINAR: Der Weg des Schamanen     Graz

 

20.03.2021 - 21.03.2021       BASIS-SEMINAR: Der Weg des Schamanen      Aspang

 

23.04.2021 - 25.04.2021       SCHAMANISCHE EXTRAKTION                             Aspang 

 

18.06.2021 - 20.6.2021          VISIONSTANZ                                                            Aspang

 

25.09.2021 - 26.09.2021       BASIS-SEMINAR: Der Weg des Schamanen      Graz

 

23.10.2021 - 24.10.2021         BASIS-SEMINAR: Der Weg des Schamanen      Klagenfurt

 

26.11.2021 - 28.11.2021            TOD UND STERBEN in schamanischer Sicht.     Graz

 

Information und Anmeldung:  

 

adele.erle@gmx.at

www.shamanicstudies.net/fakultaet/adele-erle/